Algonkin                               Tipps rund ums Rodeln

Home
Rodel oder Schlitten ?
Konstruktion
Zubehör+Extras
Rodeltipps
Lenken + Bremsen
Linktipps
Bilder
Freizeitspaß
Impressum
Bestellung
Umfrage




































































Ausrüstungsempfehlung


  • feste Handschuhe
  • warme Kleidung, evtl. Skihose
  • Regenhose oder Gamaschen haben sich bewährt
  • Mütze oder Stirnband, Skibrille
  • festes Schuhwerk, am besten Wanderschuhe oder Winterstiefel
  • ein Fahrradschloss sichert Ihre Rodel beim Einkehren vor Diebstahl
  • ein Helm - nicht nur für Kinder
  • tragen Sie einen Rückenprotektor
  • Teleskop-Wanderstöcke erleichtern den Auf­stieg.
  • Glöckchen oder Fahrradklingel an der Rodel befestigen




Tipp:

Eine Thermoskanne heißen Tee ins Auto legen.
Das wärmt nach der Abfahrt schnell wieder auf.


Lagerung Ihrer Rodel

  • Ölen Sie die Stahlschienen leicht ein.
  • Lagern Sie die Rodel  -freistehend oder liegend- immer an einem trockenen, kühlen Ort 
  • Belasten Sie Ihre Rodel während der Lagerung niemals mit Gegen­ständen
  • Lehnen Sie die Rodel niemals einseitig an. Sie kann sich dann dauerhaft verziehen.
  • Lagern Sie Ihre Rodel nicht in der Nähe von Heizkörpern oder ähnlichen Wärmequellen



Pflege und Wartung

es reicht völlig aus wenn Sie . . .
  • nach dem Rodeln die Schienen trockenwischen
  • die Rodel nicht längere Zeit im Auto oder sonstwo der prallen Sonne aussetzen
  • bei nicht optimalem Fahrverhalten, die Rodel von einem Fachmann überprüfen lassen.
Sie können . . .
  • die Stahlschienen in Laufrichtung mit Körnung 40-80 schleifen
  • nach dem Schleifen mit Stahlwolle in Laufrichtung 1- bis 2mal abziehen
  • die Schienen  auch mit handelsüblichen Wachsen oder Pasten behandeln.
  • nach dem Wachsen mit einer Bürste eine Struktur ziehen
bitte niemals . . .
  • ..ihre Rodel mit heißem Wasser behandeln.
Unterschätzen Sie die Gefahr beim Rodeln nicht !



Tragen Sie immer einen Helm !
Wir empfehlen außerdem einen Rückenprotektor.
Sicherheit

Bitte beachten Sie, daß es sich bei Ihrer Rodel um ein Sportgerät handelt, welches nach individueller Beherrschung und Können einsetzbar ist.
Unfälle mit Verletzungen sind daher beim Gebrauch dieser Rodel nicht auszuschließen. Wir schließen jegliche Gewährleistung im Umgang mit dieser Rodel hiermit aus. Desweiteren schließen wir jegliche Haftungsansprüche,die sich aus dem Gebrauch oder Umgang mit dieser Rodel ergeben, gegen uns aus.

Auf der Rodelbahn

  • Schauen Sie beim Aufstieg stets wachsam nach vorne . Beim nächtlichen Anstieg Stirnlampe anschalten. So sieht der abfahrende Rodler die Fußgänger früher.
  • Bleiben Sie nie in unübersichtlichen Kurven stehen.
  • Wenn Sie in einer Kurve stehenbleiben müssen, halten sie sich im Innenbereich auf oder verlassen sie die Bahn.
  • Wenn sie in Gruppen zu Fuß auf einer Rodelbahn unterwegs sind, gehen sie immer im Gänsemarsch.
  • Unterschätzen sie nicht die Geschwindigkeit !! Seien Sie stets bremsbereit.
  • Vor engen Kurven kurz anbremsen und dann in die Kurve einlenken.
  • Beim Mondscheinrodeln erkundigen sie sich, ob die Bahn beleuchtet ist. Gegebenenfalls Taschenlampe / Stirnlampe mitnehmen.
  • Warnen Sie Andere rechtzeitig ! durch lautes Zurufen, Fahrradglocke o.ä.
  • Bei Sturz die Rodel sichern und die Rodelbahn sofort verlassen bzw an den Rand gehen.
  • Achten Sie bei der Abfahrt auf kleine Kinder und Hunde. Sie reagieren oft anders als erwartet.
  • Vergewissern Sie sich bei Rodelbahnen mit Auto-Verkehr, dass die Bahn zum Rodeln freigegeben ist.
  • Bedenken Sie immer, dass Alkohol Ihr Reaktionsvermögen beeinflusst - "Don`t drink and drive" gilt auch beim Rodeln.
  • Besichtigen Sie beim Aufstieg die Bahn und merken Sie sich die markanten Stellen wie zB. Kreuzungen, Hindernisse und scharfe Kurven.
  • Passen Sie Ihr Fahrverhalten den Wetter-Verhältnissen an! Selbst Rodelbahnen, die als "leicht" eingestuft sind können witterungs­bedingte Gefahren in sich bergen (Eis, Schneefall, etc.). Bremsen Sie rechtzeitig.
  • Fahren Sie sehr vorsichtig bei vereisten Stellen und Kreuzungen oder wenn Sie die Rodelbahn nicht kennen.
  • Wenn Sie Nachts unterwegs sind, warten Sie bei markanten Stellen auf Ihre Begleiter und überzeugen Sie sich davon, dass die Gruppe vollzählig ist.
  • Rufen Sie vor unübersichtlichen Stellen laut, um die Aufmerksamkeit der Fußgänger auf sich zu lenken. (Fahrradglocke)
Tipp:
Fragen Sie an den Gondelstationen nach speziellen Tarifen für Rodler.








Copyright © 2006 [ALGONKIN Rodelbau]